TSV Falkenheim Fussball

Neues von der D-Jugend

Trotz frühzeitigem Trainingsstart im Februar lies unser erstes Spiel länger auf sich warten. Beide vor dem eigentlichen Rundenstart terminierten Nachholspiele fielen entweder der Grippe oder dem schlechten Wetter zum Opfer. So starten wir ganz offiziell mit einem Heimspiel gegen DJK/BFN Concordia in die Rückrunde.

Man merkte uns die lange Pause an. Der Spielfluss und die Automatismen waren einfach noch nicht da. Trotz allem gingen wir nach 10.Minuten durch einen platzierten Flachschluss von Enes nach Pass von Berke mit 1:0 in Führung. Danach stellten wir aber das Spielen ziemlich ein und machten den Gegner stark. Fünf Minuten vor der Pause hätte sich das fast gerächt. Nach Foul im Strafraum gab es 9-Meter für den Gast. Der bekam aber wohl Angst vor unserem Keeper Erhan und setzte den Ball neben das Tor. Auch die zweite Halbzeit plätscherte so dahin. Hinten standen Lukas, Thomas und Dominic sicher, wurden auch gut unterstützt durch Tobias, Simon und Koray. Wir ließen nichts zu, kamen aber auch nicht zu größeren Chancen. Die Beste vergab Björn nach einer schönen Balleroberung durch Simon. Erst in der Nachspielzeit nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Berke lief in einen Abstoß des Gegners und verwandelte sicher zum 2:0. Kurz darauf staubte Baran einen Schuss von Dominik zum 3:0 ab. Fazit: Nicht schön, aber gewonnen. Eine Woche später ging es zum KSD Hajduk. Es sollte einer dieser Tage werden, an dem man besser im Bett geblieben wäre. Wir legten gut los und Björn traf mit unserer ersten richtigen Chance leider nur den Posten. Danach kam der Gegner aber besser ins Spiel und ging durch ein unglückliches Eigentor 1:0 in Führung. So ging es auch in die Pause. Wir hatten uns für die zweite Halbzeit einiges vorgenommen, lagen aber nach fünf Minuten 2:0 hinten. Danach versuchten wir alles und kamen durch Baran nach einem Schuss von Tobias acht Minuten vor dem Ende zum 2:1. Wir warfen noch einmal alles nach vorne, hatten Glück, dass Hajduk seine Konter nicht sauber zu Ende spielte, schafften aber den Ausgleich nicht. Zwei Minuten vor Schluss landetet ein Befreiungsschlag des Gegners direkt im Winkel zum 3:1 Endstand. Ein gebrauchter Tag eben. Am darauffolgenden Donnerstag dann unser erstes Nachholspiel gegen den ASN Pfeil/Phönix. Noch immer ohne unseren Kapitän Lukas organisierte Thomas unsere diesmal um Georgios ergänzte Abwehrreihe sehr gut. Der ASN kam kaum zu nennenswerten Möglichkeiten, während wir aus der Distanz immer wieder zum Abschluss kamen. Nach gut einer Viertelstunde vollendet Björn dann ein Zuspiel von Tobias mit dem langen Bein zur verdienten 1:0 Führung. So ging es auch in die Pause. Zehn Minuten nach Wiederbeginn funktionierte dann ein in der Halbzeit ausgetüftelter Spielzug perfekt. Keeper Erhan auf Dominic, der weiter auf Berke und schon stand es 2:0. Der Gegner wurde nun offensiver und kam gut zehn Minuten vor dem Ende nach einer Ecke zum verdienten Anschlusstreffer. Danach standen wir aber relativ sicher und ließen nicht nennenswertes mehr zu. Am Ende stand ein 2:1 und damit der siebte Heimsieg nacheinander. Klasse Jungs! Bereits zwei Tage später gastierten wir in Heroldsberg. Es ging eigentlich gut los, aber mit zunehmender Spielzeit übernahm der Gastgeber die Kontrolle über das Spiel und ging folgerichtig zehn Minuten vor der Pause nach einer schönen Kombination 1:0 in Führung. Bis zur Pause tat sich dann wenig. Nach der Pause versuchten wir Druck aufzubauen, was aber eher mäßig gelang. Lediglich eine richtig gute Chance konnten wir uns erarbeiten. Diese ging leider nicht rein. Der Gastgeber hatte noch einige gute Konterchancen, welche aber entweder von Lukas, Dominic und Thomas geklärt oder von Simon entschärft wurden. Am Ende fehlte uns nicht einmal 48 Stunden nach unserem letzten Spiel einfach die Spritzigkeit um hier noch was mitzunehmen. So blieb am Ende eine verdiente 0:1 Niederlage. Kein Beinbruch. Macht trotzdem weiter so Jungs! Ihr seit eine Supertruppe!

Eure Trainer

Kay und Tim

Kay Federl

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.